Energie-Update: Loslassen

Ich channele regelmäßig die Energie der Zeit und veröffentliche es auf Youtube und als Podcast. In der aktuellen Folge geht es um das „Loslassen“. Hier, was Dich erwartet:

Während sich unsere Welt substantiell verändert, geht es jetzt für viele von uns um das „Loslassen“. Das heißt: Bevor das Neue in unser Leben kommt, dürfen wir Platz machen, Raum schaffen für das Neue.

Befreiung

Dies geschieht durch das Loslassen in vielerlei Hinsicht: Loslassen von Vorstellungen und Werten, von Seiten der eigenen Identität, von lieb gewordenen Gewohnheiten und auch von Menschen. Es fühlt sich für viele gar nicht gut an und kann Angst machen. Mir wurde gezeigt, dass dies ein Prozess ist, der dazu dient, uns zu befreien. Zu befreien von dem, was nicht länger stimmig ist. Wir werden an Freiheit gewinnen.

Energie der Zeit

Wir werden in der neuen Zeit dazu aufgefordert, im Jetzt zu sein und im Jetzt zu leben. Loszulassen. Den Moment genießen. Und im Vertrauen zu sein in das Universum und in den höheren Plan. Dies ist sowohl die Energie im Moment, im Februar 2021, also auch in den kommenden Monaten, wenn nicht sogar Jahren. Wann immer Du diesen Beitrag liest oder anhörst, gibt es darin eine Nachricht für Dich.

Mehr zu den aktuellen Energien des „Loslassens“ erfährst Du in der aktuellen Folge von meinem Podcast und Youtube-Beitrag:

Energie der Zeit mit Updates als Podcast:

Spotify: https://tinyurl.com/yxvcggxp
Google Podcast: https://tinyurl.com/y2dthdj7
Anchor: https://anchor.fm/birgit91
Radio Public: https://radiopublic.com/energie-der-z…
RSS-Feed: https://anchor.fm/s/4733385c/podcast/rss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s